Gesichter von Hochbegabung

Jubiläumskongress anlässlich 40 Jahre DGhK

Am 16.-18. März 2018 fand der Kongress „Gesichter von Hochbegabung“ in Bensberg (bei Köln) statt. Das Datum hat seinen Hintergrund: Mit diesem Kongress feierte die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) e.V. ihr 40-jähriges Bestehen – gemeinsam mit den beiden Partnern Thomas-Morus-Akademie und CJD Braunschweig. Eingeladen waren Eltern, Pädagogen (Erzieher, Sozialpädagogen, Lehrkräfte), Psychologen und die interessierte Öffentlichkeit.

Die Pressemitteilung vom 26.03.2018 steht hier als     Download bereit.

Alles, was Menschen betrifft, ist eingebettet in vielfältige Ursachen- und Wirkzusammenhänge. So ist es auch mit der intellektuellen Begabung. Der Kongress Tagung „Gesichter von Hochbegabung“ öffnete diese Vielfalt auf und fragte nach einer Bildungslandschaft, die differenziert inklusiv ihre Hochbegabten mit all ihren unterschiedlichen Gesichtern wirklich im Blick hat. Daraus ist nun ein Buch entstanden.

Das Buch: Gesichter von Hochbegabung

Die Förderung von Begabungen ist seit vielen Jahren in die Schulpolitik und in der Schulpraxis in Deutschland fest integriert. Dennoch leidet die Umsetzung von Begabungsförderung wie jede inklusive Beschulung nach wie vor an typischen Problemen wie Zeit- und Geldmangel, Mangel an Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften sowie einer gezielten Schulprogramm- und Elternarbeit. Vor diesem Hintergrund fand der Kongress zum 40-jährigen Bestehen der DGhK in Kooperation mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland und der Thomas-Morus-Akademie Bensberg im Frühjahr 2018 statt. Dort hatten Forschende, pädagogisch Tätige und Eltern Gelegenheit, in einen Austausch über grund-legende Fragen zu kommen. Der Band rückt auf fast 240 Seiten mit den Beiträgen der Vortragenden die vielfältigen und unterschiedlichen „Gesichter der Hochbegabung“ in den Fokus der Wahr-nehmung und fragt nach den Möglichkeiten unseres Bildungssystems, Hochbegabungen differenziert wahr-zunehmen und angemessen zu fördern.

Cover zum Buch Gesichter von Hochbegabung

ISBN 978-3-95779-093-4 Preis: 20,00 €

Aus dem Inhalt:

  • Miriam Vock, Anne Jurczok:
    Hochbegabte Kinder erkennen und fördern – Was sagt die Forschung?
  • Svenja Matheis, Hendrik Eulberg, Marie-Luise Hagelauer und Franzis Preckel:
    Akzeptanz, Erwartungen, Vorurteile – Vorstellungen von Lehrkräften zu Hochbegabten
  • Brigitte Sindelar:
    Teilleistungsschwächen als Hindernis in der Realisierung des kognitiven Hochleistungspotenzials
  • Martina Rosenboom, Albert Ziegler:
    Begabtenförderung und Lernumwelten
  • Alexa Kreitlow:
    Kita – der frühe Ort der Begabungsförderung?! Erfahrungen und Perspektiven
  • Dietrich Arnold, Iris Großgasteiger:
    „Reden wir über Hochbegabung – bloß wie?“
  • Ursula Hellert:
    Gutachten lesen leicht gemacht
  • Annette Heinbokel:
    Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind – Entstehung und Geschichte

Der Kongressband wird auf der Didacta in Köln erstmals vorgestellt

Er kann dort erworben werden und wird auch im Buchhandel verfügbar sein.
Der DGhK-Kongressband kann ab sofort bei Info3 im Shop (vor-)bestellt werden
Termin Didacta: 19. – 23. Februar!

Besuchen Sie auch: Die DGhK auf der Didacta in Köln