Einrichtungen

Internationale Centrum für Begabungsforschung (ICBF)

Das Internationale Centrum für Begabungsforschung (ICBF) der Universitäten Münster und Nijmegen hat drei Arbeitsschwerpunkte:Begabungsforschung, Begabtenförderung und Aus- und Weiterbildung.Besonders bekannt ist es für die Durchführung des Weiterbildungsstudiengangs zur Begabtenförderung für LehrerInnen (ECHA-Diplom – Specialist in Gifted Education) und des Weiterbildungsangebots für ErzieherInnen (ECHA-Zertifikat – Specialist in Pre-School Gifted Education). Weitere Informationen finden Sie z.B. unter http://www.icbf.de/arbeitsschwerpunkte/aus-und-weiterbildungAußerdem hat das ICBF zahlreiche Begabtenförderungsmaßnahmen und Projekte initiiert bzw. führt sie durch und begleitet sie wissenschaftlich, wie z.B. das Forder-Förder-Projekt, Mathe für kleine Asse, Lernstrategiekurse für begabte Kinder mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten und Legaoptima, die Diagnostik und Förderung von begabten Kindern mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten.
www.icbf.de

Institut zur Förderung hochbegabter Vorschulkinder (IHVO)

Das Institut zur Förderung hochbegabter Vorschulkinder (IHVO), Bonn, bietet berufliche Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher aus Kindertagesstätten an und berät Eltern hochbegabter Kinder, die noch nicht zur Schule gehen. Die Internetsite enthält auch ein Online-Handbuch zur Hochbegabtenförderung in Kindertagesstätten.
www.ihvo.de

Töchter und Söhne

Töchter und Söhne berät Eltern, die sich mit dem Gedanken tragen, Ihrem Kind einen Internatsaufenthalt zu ermöglichen. Gerade im Bereich der sozialen Kompetenz können Internate hervorragende Ergebnisse erzielen und überdurchschnittlich begabten Kindern Entwicklungschancen einräumen, die andernorts nur schwer zu erreichen wären. Da Töchter und Söhne weder einzelnen Internaten noch irgendwelchen Verbänden verpflichtet ist, ist die Beratung frei und unabhängig. Und für die Eltern kostenfrei.
www.internate.org